Backformen für die moderne Hausfrau

* Preis wurde zuletzt am 19. April 2019 um 17:58 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 19. April 2019 um 17:57 Uhr aktualisiert.

Es gibt in der heutigen Zeit zahlreiche verschiedene Backformen, die man für sich nutzen kann, ob nun die Briocheformen, die Tortenringe, die Königskuchenbackformen oder auch die Muffin-Formen. So hat jeder Kunde die Wahl der Qual, was er denn eigentlich kaufen soll und was er backen möchte. Während es mit dem Tortenring und der Torte schön einfach ist oder aber mit der Obstkuchenform klare Aussagen getroffen werden, wozu sie ist, können 3D Backformen für verschiedenste Kuchen verwendet werden, ebenso die Backformen-Sets. Anders ist es mit den Cupcake Formen, oder aber auch den Brotbackformen. Laien sind oft sehr überfordert, wenn Sie die ganzen Formen sehen, nicht nur das, meist muss man sich auch noch für ein bestimmtes Material entscheiden, gibt es doch die Formen aus Silikon, aus Keramik, aus Stahl und auch aus Gusseisen. Diese haben natürlich alle gewisse Vor- und Nachteile und verkehrt macht man bei den Materialien nicht viel. Sucht man ein Material, wo nichts anhaftet, sollte man sich auf jeden Fall für Silikon entscheiden, auch die Form aus Keramik ist hier sehr zuverlässig. Die Form aus Gusseisen ist aber schon lange auf dem Markt und daher entscheiden sich viele Käufer auch dafür. Stahl ist hingegen ein wunderbares Material, welches im Grunde nicht kaputt geht und wird auch gerne verwendet. Man muss einfach sagen, dass die Käufer sich schon selbst entscheiden müssen, aus welchem Material das Produkt sein soll. Ansonsten möchten wir folgend die wichtigsten Backformen vorstellen, die nicht im Haushalt fehlen sollten, wenn man gerne backt.

Backbleche

Wenn man einen Ofen besitzt, hat man in der Regel auch ein Backblech. Manchmal aber hat mandieses beschädigt und wirft es weg oder man möchte ein tiefes Backblech kaufen, weil man damit auch besser einen Blechkuchen backen kann, wie auch die Donauwelle. Das Backblech bekommt man schon zu einem recht niedrigen Preis.

Springform

Die Springform dürfte auch Menschen ein Begriff sein, die nicht sehr viel backen. Schon die Großmutter hat mit dieser Form die besten Kuchen gehzaubert. Viele Rezepte beziehen sich auf einen Kuchen von 26 Zentimeter Durchmesser, was auch die meisten Springformen vorzuweisen haben. Am besten sollte man sich für eine Springform entscheiden, die eine abnehmbaren Rand oder Bodeneinsatz hat. Außer man entscheidet sich für das Material Silikon! Bei der normalen Springform, darf man nie vergessen, diese ordentlich einzufetten, bevor man den Kuchen hineingibt.

Kastenkuchenform

Auch die Kastenkuchenform kennt man selbst dann, wenn man nicht ganz so viel backt. Sie ist länglich und sieht eben wirklich aus wie ein Kasten. Mit ihr kann man Kuchen zaubern, ob nun für den Kindergeburtstag, den guten alten Marmorkuchen, Kuchen aus Keksen und anderes. Wann immer man einen Kuchen in dieser Form backen möchte, kann man die Kastenkuchenform anwenden. Hier lässt sich auch gut Brot backen, weil es keinen großartigen Platz hat, zu zerlaufen.

Napfkuchenform/ Gugelhupfform

Diese Kuchenform ist gar nicht mehr in allen Haushalten zu finden, obwohl auch diese Form schon alle Großmütter gerne für sich genutzt haben. Die große Form ist nicht mehr modern, die kleine Form hingegen schon. Es gibt viel Shops und Geschäfte, wo man die kleine Variante kaufen kann, sogar als Silikonform ist sie schon zu bekommen. Auch hier zaubert man meist Trockenkuchen, wie Marmorkuchen, Zitronenkuchen und mehr.

Tarteform/Tartelettesförmchen

Diese Form haben Sie sicherlich schon einmal gesehen, sie sieht rund aus, ist sehr flach und hat einen gewellten Rand. Wer nicht gerne backt, wird sich sicherlich schon gefragt haben, was man denn wohl damit machen soll. Tarte wird mit dieser Form hergestellt. Am besten sollte man aber eine Form mit herausnehmbaren Boden wählen, denn die Tarte ist nicht immer leicht zu lösen, denn auch diese ist sehr dünn und haftet gerne an den Rändern. Mit dem herausnehmbaren Boden kann man sie auch so servieren und zuschneiden.

Muffinform

Muffins liebt man einfach und das in den verschiedensten Varianten. Man kann nicht nur süße, sondern auch herzhafte Muffins zaubern. So zum Beispiel Vollkornmuffins mit Frischkäse. Oder man nutzt die Muffinform, um ein ganz besonderes Ei mit Speck zu zaubern. Es gibt derzeit hunderte von Rezepten für verschiedenste Muffins, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene begeistern können. Ob man nun ein Blech mit 12 Vertiefungen kaufen oder ob man lieber die einzelnen Muffinformen aus Silikon für sich nutzt. Hier hat man den Vorteil, dass man mal eben schnell ein Förmchen befüllen und backen kann. Natürlich gibt es im Supermarkt auch die einzelnen Papiertütchen als Muffinform, wenn man diese nicht sehr oft backt. Die meisten Haushalte jedoch entscheiden sich für die Muffinform aus Silikon.

Silikonformen

Somit wären wir auch gleich bei den Silikonformen. Dies sind noch recht neue Backformen, die aber schon seit einigen Jahren auf dem Markt sind und somit nicht mehr unbekannt sein dürften. Silikonformen haben viele Vorteile, zum einen sind sie schön leicht, dann kann man sie schnell irgendwo unterbringen, ohne dass sie viel Platz brauchen. Man bekommt die Silikonformen in einer immens großen Auswahl und das auch in verschiedensten Farben. Man muss die Silikonform nicht mehr einfetten, kann die Kuchen leicht heraustrennen und hat den Vorteil, dass sich die Formen auch alle ganz leicht reinigen lassen. Aber sie haben auch Nachteile, manche Formen riechen nicht so angenehm, andere können sich in der Spülmaschine auch mal schnell verfärben. Hier sollte man auf jeden Fall auf die höchste Qualität setzen, damit man sich über seine Backform freuen kann.

Vorteile:

  • sehr langlebig
  • sehr flexibel

Nachteile:

  • höherer Preis

Die verschiedensten Formen

Es gibt für jeden Anlass inzwischen schon Backformen, die einem sehr viel Mühe abnehmen. Warum aus Sandkuchen eine Lok erarbeiten, wenn man schon Formen dafür kaufen kann? Warum lange an einer Ritterburg basteln, wenn es Silikonformen dafür gibt? Warum nicht der Mutter zum Muttertag einen Kuchen in Herzform backen, als die Form noch herausschneiden zu müssen, wenn man einen normalen Kuchen backt? Für jeden Anlass die perfekte Form, man muss sich nur einmal die große Auswahl genauer anschauen. Kaum zu glauben, dass man Piraten, Hunde, Weihnachtsmänner, Lebkuchenmänner, Bäume, Äpfel, Männchen und mehr zaubern kann, ohne viel Mühe zu haben. Man muss sich einfach nur für die richtigen Motive entscheiden und schon kann die perfekte Backarbeit beginnen.

Die Hello Kitty Backform